Tierfriedhof München seit 2004 für Sie erreichbar. Ihre Haustierbestattung für den Großraum München. Notdiensttelefon, 24 Stunden am Tag erreichbar, 0172 / 180 6100. Auch Sonntags, auch Feiertags, eigentlich immer
Tierfriedhof München seit 2004 für Sie erreichbar. Ihre Haustierbestattung für den Großraum München.Notdiensttelefon, 24 Stunden am Tag erreichbar, 0172 / 180 6100.Auch Sonntags, auch Feiertags, eigentlich immer

In Gedenken an unsere verstorbenen und auf dem Tierfriedhof München beerdigten Haustiere.

 

 

 

Terry, unser immer lieber und freundlicher Bullterrier. Ohne Dich, ohne Deine Krebskrankheit, würde es den Tierfriedhof München bei Hallbergmoos nicht geben, und der wurde im November 2004 eröffnet. Leider hat Dich der Krebs im August 2005 besiegt, wie es leider so oft bei unseren Haustieren passiert. Aber 14 schöne Jahre durftest Du mit uns verbringen. Klar, Du warst keine 4 Monate alt, wurde Deinem Frauchen die Wohnung gekündigt... weil böser deutscher Kampfhund.... aber Agressiv warst Du nie, eher die Ruhe selbst.

Dein " Nachfolger" ist mittlerweile auch schon wieder 13 Jahre alt geworden, und alles ohne Probleme.

Also Servus, man sieht sich wieder !!!!!

Bully Terry Tierfriedhof München 6. 2005 vom Krebs gezeichnet
Grab für Terry mit Grabstein und Granitumrandung

I will leave the light on. Bonito  / Bonitolino / Mischa Unger

I will leave the light on 12.2018 Mischa Unger

Aspasia Du kamst  aus einem Tierheim in Kavala in Griechenland zu uns.Die Jahre mit Dir waren ein Geschenk.

Dein freudiges Bellen,Dein manchmal trauriger Blick , Deine Nähe fehlen uns sehr.

Wir haben alles medizinsich mögliche getan und mit Hilfe der Veterinärmediziner hast Du die Erkrankung ertragen.

Viele Jahre hätten wir uns noch gewünscht,fünf Jahre und  drei Monate waren uns gegeben.

Alles was lebt ist in Gottes Hand und bleibt auch über den Tod hinaus in seiner Hand.

Im Vertrauen auf die Auferstehung und die Verwandlung dieser irdischen Welt,glauben wir,dass wir uns nicht verlieren können

und Du uns eines Tages mit freudigen Bellen begrüssen wirst.

Tierfriedhof München Sommer 2018 Aspasia
Tierfriedhof München Katze Susi

Lieber Wolfgang,

 

ein großes Danke, dass Du 2004 den Tierfriedhof geschaffen hast.

 

Hier ruhen nun, in bunten Särgen, meine drei vierbeinigen Kinder.

Luna, mein geliebtes Lunile, ist 2005 ins Regenbogenland gegangen. Sie war so ein lustiges und fröhliches Hundchen. Anfangs (1996) nur Pflegegast, dann durfte sie für immer zu uns kommen und wir waren die glücklichsten Menschen. So viel Spaß wie wir hatten und unvergessliche Erlebnisse, vor allem auf unseren Reisen im Wohnmobil. Dann hatte sie mal Gift geleckt und ein Jahr danach ist Luna gestorben - ein Weltuntergang für mich. Tiefste Trauer und immenser Schmerz - und das für lange Zeit.

Unseren Kater Ulli holten wir (zweijährig) 1997 aus dem Münchner Tierheim zu uns, ein wunderschöner Siamkater, total lieb und brav und er mochte Hunde sehr. Auch er begleitete uns auf manchen Reisen. Wir waren mit "Hund und Katz" unterwegs. Einmal ist er ausgerückt und wir mussten unsere Weiterreise aufgeben, nach 4 Tagen haben wir ihn wieder gefunden. 

Brillu habe ich 2007 im Internet entdeckt, ich hatte das Gefühl, Luna hätte ihn mir gezeigt, denn die Ähnlichkeit war frappierend. Über Kaniori e.V. wurde er  aus der Tötungsstation von Arta/Mallorca befreit und von Flugpaten zu uns gebracht - unser Brillu-Bubi, etwa  sechs bis acht Jahre alt, ein Straßenhund, der viel Schlimmes erfahren hatte. Seine große Liebe und sein bester Freund war unser Kater Ulli. Die beiden mochten sich auf Anhieb. Unser Brillu  war der Liebling meines Mannes, was auf Gegenseitigkeit beruhte. 75 Monate durfte er noch bei uns sein, unser ernster und kluger Hund, der sich schon mal davonstahl  aber immer den Weg nach Hause gefunden hat. Im November 2013 wurde Lymphknotenkrebs diagnostiziert und im Januar 2014 ist er in den Tierhimmel gegangen . Wir haben viel geweint und es tut mir immer noch im Herzen weh.

Unser Kater hat sehr darunter gelitten und schrecklich viel "geweint" und ständig seinen Freund Brillu gesucht. Dann wurde Ulli blind und ein Jahr später, 2015, ist er seinen beiden Weggenossen und Freunden in das Regenbogenland gefolgt.

Ich vermisse meine drei Tierlieblinge so sehr und denke täglich sehr viele Male an sie. Überall habe ich ihre Fotos stehen und die Erinnerungen bleiben in meinem Herzen bestehen. Ich habe euch so sehr geliebt.

 

Ysabelle Sauer-Saaliste

Tierfriedhof München Ysabelle Sauer Saaliste
Druckversion Druckversion | Sitemap
© I. Müller, Tierfriedhof München, 24h Dienst: 0172 / 180 6100